#16

RE: Tief im Wald

in Der Wald 08.09.2013 20:40
von Cheyenne Whittemore • 103 Beiträge

Nachdem ich dem fremden mädchen die etwas längeren kratzspur in den Hals Kratze wurde ich von einem Mänlichen bestimmbt ihr Alpha weg gerissen und so fest gehalten das Ich mich sehr leicht befreien konnte. Doch trostem versuchte ich mit allen mitteln egal ob Kratzen was bei Alphan nicht so schlimm war, treten und alles andere schafte ich mich nicht frei zu kriegen was ich mir schon gedacht hatte. Ich spürte das es immer doller die arme zusammen drücke wo durch ich nciht mehr sehr viel luft bekommen hatte. Ich hörte was er sagte konnte aber nichts dazu sagen da ich nur noch versuchte luft zu kriegen. Ich spürte wie sein Griff ein bischen leichter wurde so durch ich normal luft bekam und wieder Reden konnte aber das auch erst nach meinem leichten hust anfall. Ich Sah den noch fremden mann an der mich immernoch fest hiel und hörte dabei was das Mädchen sagte. Derek hieß der Alpha also ... den namen hatte ich irgendwo schon mal gehört nur mir viel grade nicht ein wo " sah aber nicht so aus " meinte ich zu ihrer aussage über mich und sie. Dann hörte ich was sie über den Alpha sagte und musste leicht grinsen " bist also ein Alpha baby ? " kam über meine lippen. Dann hörte ich was Derek zu dem Mädchen sagte und dann zu mir sah. " Cheyenne " andwortete ich auf seine frage wie ich hieß.













nach oben springen

#17

RE: Tief im Wald

in Der Wald 08.09.2013 21:10
von Erica Reyes • 292 Beiträge

Warum mussten heute bloß alle auf meinen kläglichen Zustand als Beta rumhacken? Erst das Mädchen und dann Derek- das war nicht fair, denn ich konnte schließlich auch nichts dafür, dass ich ein Beta war oder? Gut, ich könnte Derek auch töten, aber das würde ich niemals übers Herz bringen, weil mich dann niemand mehr grummelig anknurren würde und vermissen würde ich das schon irgendwie. "Glaubst du, dass die Wunde mich irgendwie sonderlich stört?", fragte ich ihn leicht sarkastisch und ignorierte den pochenden Schmerz, den ich am Hals fühlen konnte, denn Indianer fühlen bekannterweise keinen Schmerz und, wenn die das nicht fühlten, tat ich das ja wohl auch nicht. Außerdem wäre es jetzt wirklich erbärmlich und beschämend zuzugeben, dass mir die Wunde schon wehtat, zumal ich eben vor Derek noch die Klappe soweit aufgerissen hatte, doch an meiner Meinung bezüglich dieses Thema hatte sich immer noch nichts geändert, denn wenn es darauf ankommen würde, würde ich ihn fertigmachen können- da war ich mir ganz sicher. "Nun, Unterschätzung des Feindes ist ein großer Fehler, der schon vielen das Leben gekostet hat", belehrte ich sie mit einem zuckersüßen Lächeln udn warf leicht arrogant meine Haare mit einem Schwung nach hinten. Jetzt, wo Derek meinen edlen Rtter spielte, konnte ich meine große Klappe ja noch intensiver nutzen als vorher, denn der würde sicherlich nicht zulassen, dass sie mir irgendetwas tat. Dafür würde er meine Frechheit viel zu sehr vermissen oder zumindest hoffte ich das für ihn. "Ich bin kein Alpha-Baby, was auch immer das heißen soll",knurrte ich sie wütend an und fuhr ihr mit einen Krallen nochmal über ihr Gesicht.



nach oben springen

#18

RE: Tief im Wald

in Der Wald 08.09.2013 21:57
von Derek Hale • 174 Beiträge

Hätte Derek Ericas Gedanken bzgl. dessen, dass sie überzeugt ist, ihn besiegen zu können gehört, hätte er wahrscheinlich herzhaft lachen müssen. Schade, dass dem nicht so ist, ein bisschen Amusement könnte gerade nicht schaden, er ist nämlich stink sauer.
Als Erica dem Mädel, hilflos wie sie immer noch in seinem Griff hängt, noch einen Kratzer im Gesicht beibringt, lässt er Cheyenne los, schnappt sich stattdessen Ericas Handgelenke und funkelt sie wütend an.
"Meinst du nicht es reicht?!" knurrt er. Das sie nun die jenige ist, die sich erfolglos aus seinem Griff zu befreien versucht, ignoriert er und gibt ihre Handgelenke noch einige quälende Sekunden lang nicht frei.
Cheyenne hat sich indes gegen einen Baum gelehnt und massiert mit den Fingern die Stellen an ihrem Hals, an denen seine Hände rote Flecken hinterlassen haben.
Erst nachdem Erica irgendetwas wie 'Ist ja schon gut, ich hör auf' geantwortet hat, lässt er sie los und geht auf Cheyenne zu.
"Wie alt bist du?" Er kann sich nach wie vor nicht vorstellen, dass sie die 14Jahres-Marke überschritten hat.


__________________

zuletzt bearbeitet 08.09.2013 21:59 | nach oben springen

#19

RE: Tief im Wald

in Der Wald 08.09.2013 22:21
von Cheyenne Whittemore • 103 Beiträge

Wärend Derek mich immernoch fest hielt und ich das mädchen immernoch leicht Provozierte spürte ich wie sie die ganze zeit nur machte die Kralle an meinem Gesicht. Als sie noch eine Krallenspur hinterließ spürte ich wie Derek mich los ließ und Sah wie er die Blode in den Grif nam. Wärend dessen lehnte ich mich an ein Baum und massiert mit den Fingern die Stellen an meinem Hals wo derek zufor noch war. Ich sah dabei zu dem mädchen was mit ihren namen nicht sagen wollte und Derek. Och sah wie Derek das mädchen los ließ da sie so was wie `Ist ja schon gut, ich hör auf´ sagte. Als Derek wieder auf mich zu ging hörte ich seine frage " 17 wiso ? " sagte ich zu ihmund wartete dabei wiso er das wissen wollte. Ja ich wuste das ich so wie 14 aussah aber das war ich eben nicht was ich auch gut fand. Ich sah immer mal wieder zu dem mädchen was erst mal nichts mehr sagte und nur neben Derek standt. Als ich wieder zu derek sah hörte ich mit dem massieren meines hales auf und strich eben kurz über meine wange wo grade eben noch eine Krallen spur war jetzt aber nicht mehr.













nach oben springen

#20

RE: Tief im Wald

in Der Wald 08.09.2013 22:29
von Erica Reyes • 292 Beiträge

Wenn ich wüsste, dass er so dringend amüsante Dinge benötigte, dann würde ich sie ihm sicherlich geben, doch so waren mir leider die Hände gebunden und er musste mit dieser unamüsanten Situation leben so wie sie war- so ein Pech aber auch. Mir war bewusst, dass meine Unterhaltung vorhin mit ihm darüber, dass ich ihn fertig machen könnte, nun nicht mehr sonderlich überzeugend rüberkam, doch ich war immer noch der Auffassung, dass es stimmte, denn ich wäre wahrscheinlich so verletzt in diesem Moment, dass ich über mich hinaus wachsen und ihm gehörig eine verpassen würde- ob er es jetzt glaubte oder nicht. Allerdings hoffte ich für uns beide, dass es dazu niemals kommen würde.
Ihm schien das leider gar nicht zu gefallen, dass ich Chey dann auch noch kratzte, auch wenn ich das nicht sonderlich nachvollziehen konnte, denn sie hatte mir schließlich zuerst weh getan und ich nicht ihr. So verdrehte ich auch nur sichtlich provokant meine Augen, als Derek mich fragte, ob ich nicht meinen würde, dass es reichte, was wohl Antwort genug war. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass er nun auf mich losging, doch anscheinend hatte ich mich in ihm getauscht, weswegen mir leider gar nichts anderes übrig blieb als ein "ist ja schon gut, ich lasse es" zu Murmeln, auch wenn ich das natürlich nicht so meinte. "Nie darf man seinen Spaß haben", murrte ich dann noch leise und funkelte das Mädchen wütend an.



nach oben springen

#21

RE: Tief im Wald

in Der Wald 08.09.2013 22:34
von Derek Hale • 174 Beiträge

Er ist kurz versucht etwas wie 'Insofern Spaß gleichbedeutend mit unnötigen, pubertären Zickereien ist - nicht, nein' auf Ericas Gemurmel hinter ihm zu erwidern, lässt es dann allerdings bleiben.

Sein Blick taxiert nach wie vor das fremde Alphamädchen. Er runzelt die Stirn, als sie angibt 17 Jahre alt zu sein – glaubt das zwar nicht, spricht es allerdings nicht laut aus. Ihre Frage, weshalb er sich nach ihrem Alter erkundigt hat, ignoriert er.
„Woher kommst du und was willst du hier?“ fragt er stattdessen ungeniert im selben schroffen Tonfall weiter.


__________________

zuletzt bearbeitet 08.09.2013 22:34 | nach oben springen

#22

RE: Tief im Wald

in Der Wald 08.09.2013 22:43
von Cheyenne Whittemore • 103 Beiträge

Ich hörte nach einer längeren zeit was das mädchen zu Derek sagte " also bei dir wäre es nicht bei spass sondern bei albtraum raus gekommen " kam leicht freu über meine lippen. Dann sah ich wieder zu Derek und merkte das er meine frage einfach ignorierte " wiso ignoriert jeder was ich frage und ich muss sie beandworten weil die sonst nerven ? " sagte ich und sah dabei die beiden an. Dann sah ich zu Derek und hörte seine frage " geoboren bin ich hier wo her ich grade komme ist unwichtig " meinte ich und sah ihn dabei in seine immernoch roten augen. Meine augenfarbe war schon länger wieder Braum und meine Fingernägel wie bei menschen. Zu der nächsten frage andwortete ich " das könnte dir dein Beta sagen sie hatt das was du grade gefragst mich auch schn alles gefragt aber ich besuche einen Bruder was dagegen " kam über meine lippen.













nach oben springen

#23

RE: Tief im Wald

in Der Wald 08.09.2013 22:51
von Erica Reyes • 292 Beiträge

"Ich kann sehr gut Spaß haben und ich glaube, dass was du sagst wäre eher umgekehrt eingetreten, denn wie ich immer zu predigen Pflege: man sollte mich nicht unterschätzen", belehrte ich sie in einem beinahe großzügigen Tonfall und funkelte derek leicht empört an, weil er mir nunmal den Spaß genommen hatte er ihr wehzutun, solange sie sich nicht wehren konte. Ja, ich wusste, dass es nicht sonderlich nett und charmant war Leuten zusätzlich noch wehzutun, wenn sie sich eh nicht wehren konnten, aber es machte mir Spaß und das hauptsächlich bei Leuten, die vorher nicht nett zu mir gewesen waren. Also warum mich davon abhalten? Was interessierte ihn dieses Mädchen? Warum konnte er mir nicht einmal meinen Spaß lassen? War das wirklich zu viel verlangt? "Wir ignorieren deine fragen, weil keiner Lust hat sie zu beantworten", teilte ich ihr leicht schadenfroh mir", und wir sind nunmal auf der überlegeneren Seite. " fast bekam ich mein schadenfrohes Grinsen gar nicht mehr aus dem Gesicht, aber ich bemühte mich um Beherrschung, weil das ganze einfach nur absolut Unprofessionell war.



nach oben springen

#24

RE: Tief im Wald

in Der Wald 08.09.2013 23:07
von Derek Hale • 174 Beiträge

Bei ihrer Frage, wieso ihre Fragen ignoriert werden und man dennoch von ihr fordert, zu antworten, muss er leise lachen.
"Weil du -wie es scheint- in der Unterzahl bist" murmelt er und ignoriert seinen ersten Impuls, Erica mittzuteilen, dass er gut und gerne für sich selbst antworten kann. Er will sie nicht erneut vor dem fremden Mädchen zurecht weisen, weil ihr das sicher nicht angenehm ist und es momentan ohnehin wichtiger ist, herauszufinden, was Cheyenne hier will.
Sie ist ein Alpha und er hat sie weder je gesehen, noch von ihr gehört…möglicherweise hat Deucalion sie hergeschickt um die Lage in Beacon auszukundschaften, bevor er mit dem Rest seines Rudels hier aufläuft. Der Gedanke veranlasst ihn zu einem erneuten Stirnrunzeln.

Wenn sie tatsächlich hier geboren ist, dann müsste er ihre Eltern kennen. Er überlegt einen Moment lang, ob ihm spontan irgendwelche Familien einfallen, die vor 13 - 17 Jahren eine Tochter bekommen haben, die dann irgendwann verschwunden ist und nun scheinbar wieder zurück kommt.
Er verengt die Augen, als sie von einem Bruder spricht. "Wer ist dein Bruder?" fragt er weiter.


__________________

zuletzt bearbeitet 08.09.2013 23:12 | nach oben springen

#25

RE: Tief im Wald

in Der Wald 08.09.2013 23:14
von Cheyenne Whittemore • 103 Beiträge

Ich hörte seine andwort auf meine frage " na und " kam über meine lippen. Ich sah das er genau so wie sie war herausfinden wiso,weshalb,warum ich hier war und was ich suchte. Als ich ihm sagte das ich hier geboren war erkannte man das er am nachdenken war bestimmbt ob er meine Eltern kennt und deswegen weiss wer ich bin. Als ich von meinem Bruder sprach hörte ich seine frage wer mein Bruder sei " das musst du doch nciht wissen " sagte ich und war leicht genärft von den beiden da sie nur alles wissen wollten bestimmbt hadtte Derek pannick das ich aus dem Rudel von emm wie hiess er noch mal ja genau aus dem rudel von Deucalion und mich umsehen sollte wie es hier ist da mich ja eh niemand kannte.













nach oben springen

#26

RE: Tief im Wald

in Der Wald 08.09.2013 23:30
von Derek Hale • 174 Beiträge

Das sie hier einfach mitten in der Nacht auftaucht und nicht genug Reife besitzt über ein paar schnippische Bemerkungen von Erica hinweg zu sehen ohne sie gleich anzugreifen, ist eine Sache - das jetzt, kaum das man ihr ein paar -berechtigte- Fragen stellt, auch noch frech wird, ist eine andere! Seine Augen, die bis dato wieder ihre menschliche Farbe angenommen haben, flackern erneut rot auf, als er einen Satz nach vorne macht und Cheyenne gegen den hinter ihr befindlichen Baum drückt. Bevor sie überhaupt auf die Idee kommen kann, sich zu wehren, hat er ihr Kinn umfasst und ihr Gesicht ein Stück angehoben, sodass ihr praktisch nichts anderes übrig bleibt, als ihm in die Augen zu schauen.
Er hätte in diesem Augenblick wahrlich nichts dagegen, sie kurzer Hand in Stücke zu zerlegen - bringt allerdings alle nötige Energie auf, seine Wut zu zügeln, weil er befürchtet, dass er die Chance auf einige wichtige Informationen zerschmettert, wenn er sie hier und jetzt umbringt.
Während er ihren zierlichen Körper nach wie vor gegen den Baumstamm presst, knurrt er: "Wenn du klug bist, kleines Mädchen, dann sparst du dir derart schnippische Bemerkungen von jetzt an! Also nochmal: Wer ist dein Bruder?"


__________________

zuletzt bearbeitet 08.09.2013 23:31 | nach oben springen

#27

RE: Tief im Wald

in Der Wald 08.09.2013 23:31
von Erica Reyes • 292 Beiträge

Ich konnte mir vorstellen, dass derek es nicht sonderlich toll fand, dass ich für ihn mit antwortete, doch wenn er mich nicht meinen Spaß haben ließ, konnte er eben sehen, was er davon hatte. Da reiste man durch halb Amerika und durfte sich anschließend noch nicht einmal amüsieren? Das war absolut nicht fair, zumal es das Mädchen, in dem sie mich angegriffen hatte, wirklich verdient hatte, denn niemand griff erica Reyes ungestraft an. Da mich das Gespräch der beiden nicht sonderlich zum mitreden begeisterte, lehnte ich mich nur gegen einen Baum und hörte den beiden zu. Wenn etwas interessantes kam; würde ich mitreden können und wenn nicht konnte ich mich etwas entspannen und über die Dämlichkeit des Mädchens, welche es doch tatsächlich wagte derek Widerworte zu geben, zu amüsieren.



nach oben springen

#28

RE: Tief im Wald

in Der Wald 08.09.2013 23:39
von Cheyenne Whittemore • 103 Beiträge

Bevor ich mich weren konnte war ich auch schon wieder wie eben an den baum gedrückt und so das ich in seine augen sah. Ich sah ihm einfach nur in die augen und liess meine finger nägel wieder zu krallen lassen und rammte sie in sein bauch so das er leicht los lies und sie sich befreien konnte. " Also ich glaube mal ich rede mehr wenn ich so stehe als wenn ich gegen einen baum gedrückt werde " meine ich und sah die beiden an. Ich wuste das Erica das alles lustig fand. Ich sah sie an " kannst ja mal raten ist in deiner schule " kam über meine lippen. Ja es waren viele in ihrer schule aber nun ja könnte ja einfach alle aufsagen. Dann sah ich wieder zu Derek und hörte seine aussage und frage " mal schauen .. und das ist doch egal ein Junge aus Ihrer Schule " sagte ich und bewegte meinen kopf kurz zu erica als ich sagte in ihrer schule da ich ja nicht sagen konnte mit ihrem namen da sie ja nicht ihren namen sagen wollte.













nach oben springen

#29

RE: Tief im Wald

in Der Wald 08.09.2013 23:49
von Erica Reyes • 292 Beiträge

Innerlich applaudierte ich förmlich, als es endlich spannend zwischen den beiden wurde und derek Chey gegen den Baum drückte. Das hatte sie auh verdient, denn meine Wunde am Hals schmerzte immer noch ziemlich und rächen konnte ich mich ja dank derek nicht, weil der aus irgendeinem mir unempfindlichen Grund dagegen war. Und als er sie losließ, gab sie schon wieder Widerworte, was ich also äußerst unklug empfand, da ich selbst gut genug wusste wie wenig Derek darauf stand. "Wenn ich du wäre", informierte ich sie großzügig," würde ich einfach mal nur Antworten geben, denn Derek steht nicht so auf dumme Sprüche- weiß ich aus Erfahrung. " war es nicht Unglaublich nett von mir ihr das mitzuteilen? Als sie meinte, dass ihr Bruder bei mir auf die Schule gehen würde, geriet ich ans überlegen. "Scott, stiles, Jackson?"



nach oben springen

#30

RE: Tief im Wald

in Der Wald 08.09.2013 23:57
von Cheyenne Whittemore • 103 Beiträge

Ich sah erica an und hörte dann ihren rat über Derek " ja dann " kam über meine lippen " na dann " kam hinzu. Als ich ihr sagte das mein Bruder in ihrer schule sei sah es so aus als ob sie an fing zu überlegen. Dann hörte ich drei namen " ja einer der drei ist mein bruder " andwortete ich ihr. " mein nachname ist Whittemore also wenn du weisst wie die drei mit nachnamen heißen weisst du wer mein bruder ist " meinte ich und sah dann wieder zu derek. Ich wuste das er mein bruder in einen Werwolf verwandelt hatte und mein Bruder noch am überlegen war ob er in das Rudel von Derek gehen sollte oder nicht wo durch ich ihn treffen wollte und wissen wollte ob er nun weiß was es will. " willst du noch was wissen ?" fragte ich Derek und wartete auf seine adnwort. Dann sah ich erica an " und ich meine mit der frage nicht dich " sagte ich und sah wieder Derek an.













zuletzt bearbeitet 09.09.2013 00:01 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jennifer Blake
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 246 Themen und 1164 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 24 Benutzer (02.09.2013 21:42).